Konzertgesellschaft Wuppertal · konzertgesellschaft-wuppertal.de · Aktuelles


Aktuelles

Letzte Spielzeit von Julia Jones

Julia Jones | Foto: Dirk Sengotta
Julia Jones | Foto: Dirk Sengotta

Die vor uns liegende Spielzeit ist die letzte von General­musik­direktorin Julia Jones. Sie hat eine Reihe von Neue­rungen in die Konzerte eingeführt, die sehr gut ange­nom­men wurden. Mit dem Ende der Spiel­zeit möchte sich Julia Jones wieder ausschließlich der freien Arbeit widmen.


Nachfolger ist Patrick Hahn

Patrick Hahn | Foto: Gerhard Donauer (C&G Pictures)
Patrick Hahn | Foto: Gerhard Donauer (C&G Pictures)

Eine Findungs­kommission hat dem Aufsichts­rat der Wup­per­taler Bühnen als Nachfolger den jungen Dirigenten Patrick Hahn vorge­schlagen, mit dem inzwischen ein Vertrag ab der Spielzeit 2021/22 geschlossen wurde. Informationen zu Patrick Hahn finden Sie unter 
 patrick-hahn.com

Mehr dazu auch im aktuellen Mitgliederbrief
 Mitgliederbrief April 2021

Keine Veranstaltungen vor Publikum
bis zum Ende der Spielzeit 2020/21

Bis zum Ende der laufenden Spielzeit Anfang Juli werden keine regulären Aufführungen des Sinfonieorchesters Wuppertal stattfinden. Zahlreiche digitale Formate werden aber weiterhin angeboten.

Wuppertal, 26. April 2021

Schweren Herzens hat die Stadt­spitze gemeinsam mit den Leitungsteams der Wuppertaler Bühnen und Sinfonie­orchester GmbH entschieden, alle in Wuppertal geplanten Vor­stellungen und Konzerte vor Publikum bis zum Ende der Spielzeit 2020/21 abzusagen.

Diese Entscheidung resultiert aus dem Inkrafttreten des geänderten Infektionsschutzgesetzes und den aktuell hohen Corona-Fallzahlen in Wuppertal. Eine Wieder­aufnahme des regulären Vorstellungsbetriebs vor Publi­kum ist in den kommenden Wochen nicht mehr möglich.

»Kultur­betriebe brauchen Planungs­sicherheit«, so der Kultur­dezernent Matthias Nocke. »Die Entscheidung, dass wir keine Live-Veranstaltungen von den Wupper­taler Bühnen und dem Tanz­theater Wuppertal Pina Bausch anbieten können, bedauere ich sehr. Aber es ist wichtig, zu diesem Zeitpunkt eine klare Entscheidung zu treffen, die es den beiden Kulturinstitutionen ermöglicht, sich mit ganzer Kraft auf die nächste Spielzeit 2021/22 zu konzen­trieren. Ich freue mich sehr, dass sowohl die Wuppertaler Bühnen als auch das Tanz­theater neue Wege gefunden haben, die Zeit des scheinbaren Stillstands konstruktiv zu nutzen, um kreative künstlerische Ange­bote digital anzu­bieten oder auch Produktionen fertigzustellen, die in der kommenden Spielzeit zur Aufführung gebracht werden.«

Das Sinfonie­orchester arbeitet weiterhin an zumeist digitalen Formaten, bei denen der Schutz von Mit­wirkenden gewährleistet ist und zugleich die Bindung zu den Besuche­rinnen und Besuchern erhalten bleibt.

Das Konzert des Sinfonieorchester Wuppertal ›Alles neu‹ mit Werken von Joseph Haydn, Robert Schumann und Aaron Copland unter Leitung der General­musik­direktorin Julia Jones und mit dem inter­national gefragten Trompeter Simon Höfele wird am Freitag, 21. Mai 2021 und am Samstag, 29. Mai 2021 per Stream zu erleben sein. Darüber hinaus ist noch der Stream eines Familien­konzerts und ein Ensemble­work­shop der Reihe ›Besser­Weiter­Spielen‹ in Zusammen­arbeit mit dem West­deutschen Rund­funk bis Ende Juni in Pla­nung. Auch die Verabschiedung von Julia Jones Mitte Juni wird voraus­sichtlich in digitaler Form stattfinden. Mit ›La traviata‹ verabschiedet sich General­musik­direktorin Julia Jones von den Wupper­taler Opern­fans.

Das Sinfonieorchester informiert über Angebote und weitere Planungen unter
 www.sinfonieorchester-wuppertal.de