Konzertgesellschaft Wuppertal · konzertgesellschaft-wuppertal.de · Start


153 Jahre Sinfonie­orchester Wuppertal!

Liebe Mitglieder und Freunde der Konzertgesellschaft, 
liebe Interessenten an der Arbeit der Konzertgesellschaft,

die Spielzeit 2015/16 steht unter besonderen Vor­zeichen: Es ist die letzte mit Toshiyuki Kamioka als General­musik­direktor und Opern­intendant. Eine höchst erfolgreiche Ära geht damit ihrem Ende entgegen. Alle Betroffenen und Beteilig­ten, das Publikum und die Musikerinnen und Musiker des Sinfonie­orches­ters Wuppertal sind für die künst­lerische Arbeit Kamiokas der ver­gangenen Jahre überaus dankbar. Das Orches­ter hat ein Niveau und eine Spiel­kultur erreicht, die es über­regional bekannt und auch begehrt gemacht hat.

Insofern sind die Voraus­setzungen nicht schlecht, einen Nach­folger (oder auch eine Nach­folgerin?) zu finden, der diese erfolg­reiche Tätig­keit fortsetzen und weitere Entwick­lungen in Gang setzen kann. Attraktiv für Bewerber ist aber nicht nur das erst­klassige Orchester, sondern auch der inzwischen von vielen inter­nationalen Künstlerinnen und Künstlern hoch geschätzte Spielort des Sinfonie­orches­ters Wupper­tal, die Histo­rische Stadt­halle auf dem Johannis­berg. Über sie äußerten sich jüngst begeistert Anne-Sophie Mutter, Hélène Grimaud und Sir Simon Rattle.

Diese Histo­rische Stadt­halle wurde vor 20 Jahren nach erfolgter Restau­rierung wieder­eröffnet und feiert in diesem Jahr als ein Jubiläum. Dieses wird auch gebührend festlich mit einem Jubiläums­konzert am 29. Oktober 2015 gefeiert. 

Nachdem mit Bert­hold Schneider ein neuer Opern­intendant gefunden wurde, wird also nun noch nach dem neuen General­musikdirektor gesucht. In den kom­menden Wochen werden sich die Kandidaten in Proben, Opern­auf­führun­gen und Sinfonie­konzerten vorstellen. Ziel ist es, möglichst im Verlaufe des März 2016 die neue Persön­lichkeit des GMD bekannt­zugeben.

Auch Strukturfragen werden uns im kommenden Jahr wieder einmal nicht erspart bleiben. Erste Meldungen dazu im sogenannten Sommer­loch wiesen darauf hin. Das Sinfonie­orchester Wuppertal kann sich darauf verlassen, auch in der Zukunft in der Konzert­gesell­schaft einen verläss­lichen Partner zu haben, der an seiner Seite steht.

1861 gegründet, begleitet und fördert die Konzert­gesellschaft Wuppertal mit ihrem Engagement seit nunmehr 153 Jahren das heutige Sinfonie­orchester Wuppertal. Das soll auch in Zukunft so bleiben. Ein Schwer­punkt in der Förderung ist seit einigen Jahren die Arbeit des Education Teams, das sich höchst erfolgreich um die Gewinnung neuer Hörer­schichten, und zwar alter und junger Hörer, bemüht.

Es ist wichtig, dass die Konzert­gesellschaft auch in Zukunft stark ist. Stark ist sie aber vor allem durch die Vielzahl ihrer Mitglieder. Setzen Sie ein Zeichen mit Ihrer Mitglied­schaft, dass Ihnen die Zukunft des Sinfonie­orchesters wichtig ist. Unter­stützen Sie aktiv unsere Bemühungen durch Ihren Beitritt oder wer­ben Sie neue Mit­glieder. Wir bieten Ihnen zusätzlich Sonder­konzerte, Proben­besuche und den kosten­freien Besuch der Kammer­konzert­reihe des Sinfonie­orchesters.

Wir freuen uns auf Sie!

Für den Vorstand der Konzertgesellschaft sehr herzlich

Lutz-Werner Hesse
 
Ihr
Prof. Dr. Lutz-Werner Hesse,
Vorsitzender