Konzertgesellschaft Wuppertal · konzertgesellschaft-wuppertal.de · Kammerkonzerte


Kammerkonzerte
gefördert von der Konzertgesellschaft Wuppertal

Seit der Jubiläumssaison 2013/14 veranstaltet das Sin­fonie­orchester Wuppertal unter­stützt von der Konzert­gesellschaft Wuppertal sechs Kammer­konzerte je Saison. Darauf sind das Orchester und die Konzert­gesellschaft sehr stolz.

Kammer­konzert­karten für Mit­glieder der Konzert­gesellschaft zum ermäßigten Eintritts­preis von 5 € sind ab zwei Wochen vor dem jeweiligen Konzerttermin erhältlich.


4. Kammerkonzert
MOVIMENTI DELL’ANIMA

Mo. 18. März 2024, 20 Uhr

Historische Stadthalle Wuppertal, Mendelssohn Saal

WOLFGANG AMADEUS MOZART – Flötenquartett D-Dur KV 285
FRANÇOIS DEVIENNE – Duo Concertante c-Moll op. 5, Nr. 3
LUTZ-WERNER HESSE – Quartett für Flöte, Violine, Viola und Violoncello op. 88 ›Movimenti dell’anima‹ (UA)
WOLFGANG AMADEUS MOZART – Flötenquartett C-Dur KV 285b (Anh. 171)
CAMILLE SAINT-SAËNS – ›Danse Macabre‹ op. 40
FRIEDRICH ERNST FESCA – Flötenquartett Nr. 2 G-Dur

Catarina Laske-Trier | Foto: Karl-Heinz Krauskopf
Catarina Laske-Trier | Foto: Karl-Heinz Krauskopf

Catarina Laske-Trier, Flöte
Carola Seibt, Violine
Florian Glocker, Viola
Joël Wöpke, Violoncello

5. Kammerkonzert
CHANTS D’AUVERGNE

Mo. 29. April 2024, 20 Uhr

Historische Stadthalle Wuppertal, Mendelssohn Saal

HANS MERTENS – Quintett für Bläser
RALPH VAUGHAN WILLIAMS – Ten Blake Songs
ROBERT SCHUMANN – ›Dem Helden‹, ›Die Tochter Jephthas‹ und ›An den Mond‹
MAURICE RAVEL – Cinq Melodies Populaires Grecques
JOSEPH VON CANTELOUBE / CHRIS ALLEN – Cinq Chants d’Auvergne

Dorothea Brandt, Sopran
Manuela Randlinger-Bilz, Harfe
Udo Mertens, Flöte
Andreas Heimann, Oboe
Inmaculada Asensi, Englischhorn
Gerald Hacke, Klarinette
Oliver Nicolai, Horn
Nicola Hammer (Fagott)


6. Kammerkonzert
TRAUMSPIELE

Mo. 3. Juni 2024, 20 Uhr

Historische Stadthalle Wuppertal, Mendelssohn Saal

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY – Streichquartett e-Moll op. 44, Nr. 2
DARIUS MILHAUD – ›Les Rêves de Jacob‹ op. 294
JOHANNES BRAHMS – Streichquartett a-moll op. 51, Nr. 2

Susanne von Foerster | Foto: Daniel Häker
Susanne von Foerster | Foto: Daniel Häker

Susanne von Foerster, Oboe
Liviu Neagu-Gruber und Axel Heß, Violine
Jens Brockmann, Viola
Hyeonwoo Park, Violoncello
Andrew Lee, Kontrabass